Vertragsabschluss

Die Anmeldung zu „K9®-Suchhunde-Leipzig“ Angeboten findet telefonisch oder per Schriftverkehr (Post, Mail, Fax) statt. Jeder gebuchte Termin ist verbindlich und kann gemäß der Stornierungsbedingungen geändert werden. Mit der Buchung eines Termins erklärt der Kunde die Kenntnisnahme und Akzeptanz der AGB von „K9®-Suchhunde-Leipzig“. Der Kunde erhält eine Terminbestätigung in schriftlicher oder mündlicher Form.

Zahlungsfristen

Die vereinbarte Gebühr ist im Voraus, oder direkt nach Inanspruchnahme der Leistung zu erbringen.

Wird die Zahlungsfrist versäumt, behält sich „K9®-Suchhunde-Leipzig“ die Geltendmachung des Verzugsschadens vor. Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung.

Stornierungsbedingungen

Vereinbarte Termine können 24 Stunden im Voraus kostenfrei storniert werden. Danach wird der Termin berechnet.

Innerhalb einer 5er Karte können 2 Termine / innerhalb einer 10er Karte 4 Termine verschoben werden. Dies bedarf jedoch einer Entschuldigung 24 Stunden im Voraus.

Rücktritt durch „K9®-Suchhunde-Leipzig“

„K9®-Suchhunde-Leipzig“ kann ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn sich der Kunde vertragswidrig verhält, insbesondere wenn das Ziel der Veranstaltung oder andere Teilnehmer und/oder Hunde gefährdet werden.

Haftung

Der Kunde haftet für alle von und durch ihn und/oder dem Hund verursachten Schäden im Rahmen von „K9®-Suchhunde-Leipzig“ Veranstaltungen. Der Kunde ist verpflichtet für seinen Hund eine gültige Haftpflichtversicherung ausweisen zu können. „K9®-Suchhunde-Leipzig“ haftet im Rahmen der Betriebshaftpflichtversicherung.

Krankheiten / Gesundheit

Der Kunde erklärt, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist. Sollte unmittelbar nach der Teilnahme an einem „K9®-Suchhunde-Leipzig“ Angebot eine solche diagnostiziert werden, ist der Kunde dazu verpflichtet „K9®-Suchhunde-Leipzig“ darüber zu unterrichten um eventuelle Ansteckungen ausschließen oder vermindern zu können.

Der Kunde ist dazu verpflichtet „K9®-Suchhunde-Leipzig“ über den aktuellen Gesundheitszustand seines Hundes detailliert zu informieren um ein Training zu Lasten des Hundes ausschließen zu können. „K9®-Suchhunde-Leipzig“ behält sich vor einen Hund von Veranstaltungen auszuschließen, wenn dies ein Risiko für die Gesundheit des Hundes darstellen würde.

Tierschutz

„K9®-Suchhunde-Leipzig“ schließt Kunden nach der ersten nicht eingehaltenen Verwarnung wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, von sämtlichen Veranstaltungen aus. Primär gilt dies für Vernachlässigung der Fürsorge für den Hund sowie für gewaltsame Akte gegen den Hund. Würge-, Stachelhalsbänder u.ä., Elektrogeräte und andere Gegenstände, die dem Hund Schmerzen zufügen lehnt „K9®-Suchhunde-Leipzig“ kompromissfrei ab. Verstöße gegen das Tierschutzgesetz während und/oder außerhalb von „K9®-Suchhunde-Leipzig“ Angeboten werden beim zuständigen Veterinäramt zur Anzeige gebracht.

Verjährung von Ansprüchen

Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen läßt die Wirksamkeit des gesamten Vertrages unberührt.

Vorbehalt

Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt „Mein Lieblingshund“ vorbehalten.

Stand 26.09.2017